Deutsche Bank bietet gemeinsam mit Luup International ihren Firmenkunden Mobile-Payment-Services an

Deutsche Bank bietet gemeinsam mit Luup International ihren Firmenkunden Mobile-Payment-Services an
Frankfurt am Main / London, 12. März 2009

Der Unternehmensbereich Global Transaction Banking (GTB) der Deutschen Bank, einer der führenden Anbieter im Bereich Zahlungsabwicklung für alle bedeutenden Währungen, bietet seinen Kunden in 80 Ländern in Europa, im Nahen Osten und in Asien Mobile-Payments-Services ein. Für die neue Dienstleistung hat die Deutsche Bank den europäischen Mobile-Payment-Anbieter Luup International als Partner ausgewählt.
Über den neuen Mobile-Payment-Service können die Kunden von GTB ihren Endkunden einen schnellen und sicheren Zahlungs- und Geldtransfer-Service über alle Mobilfunkgeräte und -netze anbieten. Der weltweite Markt für mobilen Geldtransfer soll bis 2011 ein Volumen von 21 Mrd. USD erreichen*.

Die Deutsche Bank bietet als erste große Geschäftsbank ihren Banken- und Firmenkunden einen grenzüberschreitenden Mobile-Payment-Service an. GTB hat das Unternehmen Luup als Partner ausgewählt, da es die entsprechende Technologie und Erfahrung hat und die strengen Compliance-Anforderungen der Bank erfüllt.

Daniel Marovitz, Global Head of Products bei GTB, sagte: “Die Mobiltechnologie entwickelt sich rasant weiter. Daher halten wir nun den Zeitpunkt für gekommen, eine Mobile-Payment-Lösung auf den Weltmarkt zu bringen. Rund 61 %** der Weltbevölkerung haben ein Mobiltelefon, und die Nutzung von Mobilfunkgeräten steigt, während die von Bargeld weiter zurückgeht. Investitionen in Technologie und die komfortablere Abwicklung von Bank- und Zahlungsgeschäften für unsere Kunden und deren Endkunden stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.”

Thomas Bostrøm Jørgensen, Chief Executive von Luup, erläuterte: “Dies ist für Luup und die gesamte Mobile-Payment-Branche ein enormer Schritt nach vorne. Mit unserem Service wenden wir uns nicht nur an Endkunden, sondern auch an Finanzinstitute und Firmenkunden, indem wir ihnen neue Märkte, Vertriebskanäle und Ertragsströme eröffnen. Die Mobile-Payments-Technologie bietet bestehenden Bankkunden einen neuen, bequemen Zahlungsweg und den Banken Zugang zu den 3 Milliarden Menschen, die noch keine Kontoverbindung haben***.”

* Quelle: KPMG
** Quelle: ICT Development Index der International Telecommunication Union, März 2009
*** Broschüre “Doing Business with the World” des World Business Council for Sustainable Development, September 2007

Comments are closed.