SEB Fondsmanager Hans-Olov Bornemann ist Fondsmanager des Jahres

SEB Fondsmanager Hans-Olov Bornemann ist Fondsmanager des Jahres

* Goldener Bulle” in der Kategorie „Fondsmanager des Jahres” für SEB-Fondsmanager Hans-Olov Bornemann

Der Fondsmanager des Jahres 2009 kommt aus Schweden: Hans-Olov Bornemann, verantwortlich für den SEB Asset Selection Fund (WKN A0J4TG), darf sich über den „Goldenen Bullen” in der Kategorie „Fondsmanager des Jahres” freuen. Die Trophäe wird seit 1995 von Axel Springer Financial Media für herausragende Persönlichkeiten aus der Wirtschafts- und Finanzbranche verliehen. Siegerkriterien für die Jury, die sich aus
den Fondsredakteuren von €uro, €uro am Sonntag und €uro Fondsxpress zusammensetzt, waren die stetig gute Wertentwicklung, der innovative Ansatz und die Zukunftsfähigkeit des Fondskonzepts.

Bornemann leitet das Global Quant Team von SEB Asset Management in Stockholm. Quantitativ ist auch der Ansatz, den der 42-Jährige für den SEB Asset Selection Fund fährt. Das Total-Return-Produkt investiert in vier Assetklassen - Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe - wobei der Fondsmanager sowohl Long- als auch Short-Positionen eingehen kann. Eine festgelegte Gewichtung der Assetklassen gibt es nicht, die
Allokationsentscheidungen trifft ein von Bornemann und seinem Team entwickeltes quantitatives Modell.

Mit Erfolg: 2008 verzeichnete der SEB Asset Selection Fund einen Wertzuwachs von 24,5 %. Zum Vergleich: Für den deutschen Leitindex DAX ging es im turbulenten Börsenjahr 40,2 % bergab, der weltweite MSCI World Index gab sogar 41 % nach. „Wir versuchen, unabhängig von der Marktlage, eine positive Rendite zu erzielen”, erklärt Bornemann das Total-Return-Konzept. „Unser Performanceziel über drei bis fünf Jahre
liegt bei 5 % p. a. über dem risikofreien Zins.” Tatsächlich kann der SEB Asset Selection Fund auch über einen längeren Zeitraum überzeugen: Seit Auflage im Herbst 2006 summiert sich der Wertzuwachs auf 41,3 %, was einer jährlichen Durchschnittsrendite von 16,7 % entspricht.

Die Preisverleihung der „Goldenen Bullen”, die in mehreren Kategorien verliehen werden, fand am 21. Januar 2009 in Frankfurt/Main statt.

Die SEB Asset Management hat ihr Leistungsprofil konsequent und erfolgreich auf den Total-Return-Gedanken ausgerichtet. Rund 60 Prozent der Assets under Management sind in Total-Return-Fonds investiert. Mit Erfolg: Kürzlich wurden der Mischfonds SEB deLuxe balance und der Rentenfonds SEB Total Return Bond Fund von Feri EuroRating Services AG mit der Ratingnote „B” (gut) ausgezeichnet. Für den SEB ImmoInvest gilt
Total Return seit Auflegung des Offenen Immobilienfonds 1989.

Über SEB Asset Management Deutschland
SEB ist eine nordeuropäische Finanzdienstleistungsgruppe mit rund 400.000 Firmen- und institutionellen Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Skandinavien, Deutschland und die baltischen Staaten - Estland, Lettland und Litauen. Präsenz zeigt die SEB außerdem in Polen, der Ukraine und Russland; über ein internationales Netzwerk ist die Gruppe in zehn weiteren Ländern vertreten. Die
Bilanzsumme beläuft sich auf SEK 2.416 Milliarden (rd. EUR 237 Milliarden), der Konzern verwaltet ein Vermögen von SEK 1.244 Milliarden (rd. EUR 122 Milliarden) und hat rund 22.000 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2008). Weitere Informationen über
SEB finden Sie unter www.sebgroup.com.
Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Als Teil der Konzerndivision „Wealth Management” mit 1.120 Mitarbeitern und Assets under Management von rund SEK 1.181 Milliarden (rd. EUR 121 Milliarden) verfügt die SEB Asset Management über weitreichende Expertise in den wesentlichen Assetklassen.

Comments are closed.