Kfz-Policen der Autohersteller: komfortabel aber teuer

Kfz-Policen der Autohersteller: komfortabel aber teuer

Augsburg, 16.03.2009. Die „Abwrackprämie“ (offiziell Umweltprämie) ist der Renner. Sie hat mit anderen Rabatten zusammen den Autohäusern einen Ansturm an Kunden beschert, die einen Neuwagen erwerben wollen. Das Magazin „Automonat“, eine Sonderpublikation von „Auto Motor und Sport“, hat gemeinsam mit dem Vergleichsportal Aspect Online herausgefunden: Die Kfz-Versicherungen der Autohersteller bieten
komfortablen Rundum-Schutz und großzügige Extras. Das hat freilich seinen Preis.

Ein Rechenbeispiel: Die Kfz-Police für einen VW Tiguan 1.4 TFSI kostet derzeit 623 Euro, wenn man sie gleich über den Händler mitkauft(*). Ein leicht abgespecktes Tarifpaket im Vergleichsergebnis von Aspect Online schlägt mit nur 274 Euro zu Buche. Ersparnis: 349 Euro(**).

„Die Händler-Policen lassen kaum Wünsche offen, ein Vergleich kann sich aber dennoch lohnen“, sagt Wolfgang Schütz, Vorstandsmitglied bei Aspect Online. Die Kfz-Halter müssten sich fragen, ob sie auch wirklich alle Leistungen der Händler-Policen brauchen. Bei den unabhängigen Anbietern am Markt kann man fast ebenso gute Leistungen finden, die günstiger sind. Wer ein neues Auto kauft, der sollte unbedingt die Anbieter von Kfz-Versicherungen vergleichen – natürlich Preis und Leistung, was dank des Aspect-Online-Qualitätssiegels denkbar einfach ist. So lassen sich leicht mehrere Hundert Euro sparen.

Das ausführliche Testergebnis lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der „Automonat“.

Comments are closed.