Helaba finanziert “Saski Crescent” und “Europolis Park” in Warschau für Europolis

Helaba finanziert “Saski Crescent” und “Europolis Park” in Warschau für Europolis

Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen hat eine Finanzierung des Bürogebäudes „Saski Crescent“ und des “Europolis Park Phase I, Blonie” im Gesamtvolumen von über 80 Mio. Euro abgeschlossen. Die Investoren gehören zu der österreichischen Europolis AG. Das “Saski Crescent“ Gebäude, situiert im zentralen Geschäftsviertel Warschaus, umfasst 15.300 m² vermietbare Gesamtfläche sowie 170 Parkplätze in einer Tiefgarage. Der „Europolis Park Phase I, Blonie“, ein Logistikpark mit einer Gesamtfläche von 154.000 m², befindet sich im Westen Warschaus. Die Helaba agierte in der Transaktion über die Kundenbetreuung Nord- und Zentraleuropa im Bereich Internationale Immobilienfinanzierung als Sole Arranger und Lender.

Der Immobilien Asset Manager Europolis ist bereits seit 1997 erfolgreich im Aufbau verschiedener, darunter auch prämierter Portfolios in den Ländern Zentral-, Ost- und Südosteuropas. Beide Geschäftspartner, Europolis und Helaba, sehen im Abschluss der Transaktion zum jetzigen Zeitpunkt einen Beleg dafür, dass es sich in einem herausfordernden Marktumfeld auszahlt, auf hohe Qualitätsstandards bei Immobilien wie bei Dienstleistungen zu setzen. Für diese Qualität sowie für die bis heute unveränderte und konsistente Geschäftsstrategie sind Europolis und Helaba kürzlich bei den „CEE Quality Awards“ des CEE Insight Forum in Kooperation mit der Financial Times als „Best Investor“ und „Best Bank“ 2008 ausgezeichnet worden.

Seit Aufnahme ihrer Aktivitäten in Nord- und Zentraleuropa im Jahr 2006 hat die Helaba Finanzierungen von über 2,9 Mrd. Euro bereitgestellt und sich besonders auf Akquisitionsfinanzierungen und strukturierte Finanzierungen für internationale Investoren und Fonds spezialisiert.

Comments are closed.