Auslandsreise-Krankenversicherung: Schwanger verreisen

Auslandsreise-Krankenversicherung:
Schwanger verreisen

Werdende Mütter tragen für ihre eigene Gesundheit ebenso Verantwortung wie für die des ungeborenen Kindes. Sie sollten deshalb auch im Urlaub nicht auf einen umfassenden Versicherungsschutz verzichten. Aber nicht alle Policen decken die Gesundheitsrisiken von schwangeren Frauen ab. Das Verbrauchermagazin Finanztest hat nun herausgefunden, bei welcher Versicherung Schwangere am besten aufgehoben sind.

Viele werdende Eltern möchten vor der Geburt ihres Kindes gerne noch einmal zu zweit in den Urlaub fahren. Vor Reiseantritt sind allerdings einige Dinge zu beachten: Im Mittelpunkt der Urlaubsplanung sollte stets die Gesundheit von Mutter und Kind stehen. Es ist selbstverständlich, dass Abenteuerurlaub oder extreme und gefährliche Sportarten keine Optionen sind. Aber auch schon bei geringer Belastung können unerwartete gesundheitliche Probleme auftreten.

Passiert dies während einer Auslandsreise, ist ein umfassender Krankenversicherungsschutz unverzichtbar: „Schwangere und ihre Partner schließen am besten einen Vertrag ab, der ausdrücklich die Kosten deckt, die bei unvorhergesehenen Komplikationen, Früh- oder Fehlgeburten für Mutter und Kind anfallen“, so der Rat von Finanztest. Dabei empfehlen die Experten das Angebot der Central: Der Tarif central.holiday wurde mit der Note „sehr gut“ (1,5) bewertet. Das Ver­brauchermagazin verglich in seiner aktuellen Ausgabe (4/2009) insgesamt 38 Auslandsreise-Krankenversicherungen für Urlaubsreisen bis zu acht Wochen.

Comments are closed.