Start des Bankgeschäfts unter dem Dach der Allianz Deutschland AG im Juni

Start des Bankgeschäfts unter dem Dach der Allianz Deutschland AG im Juni
Grund für die Verschiebung ist verändertes Vorgehen bei der Überleitung der Kunden, die die Vertreter der Allianz in den vergangenen Jahren an die Dresdner Bank vermittelt haben
Allianz Deutschland AG

Illustratives Bild
Die Allianz Deutschland AG verlegt den Starttermin für ihr neu geordnetes Bankgeschäft auf den 2. Juni 2009. Der Grund für die Verschiebung ist ein verändertes Vorgehen bei der Überleitung der Kunden, die die Vertreter der Allianz in den vergangenen Jahren an die Dresdner Bank vermittelt haben. Anstelle der ursprünglich vorgesehenen Gesamtrechtsnachfolge soll jetzt nach dem Prinzip der Einzelrechtsnachfolge vorgegangen werden. Maßgeblich dafür sind grundsätzliche Erwägungen, das Allianz Bankgeschäft noch nachhaltiger und sicherer aufzustellen. Auf diese Veränderung müssen nun die Vorbereitungen für den ursprünglich Ende März geplanten Beginn des Bankgeschäfts unter dem Dach der Allianz Deutschland angepasst werden. Das wird etwa vier Wochen in Anspruch nehmen. Bei den beteiligten Gesellschaften sind für das Gesamtvorhaben noch abschließende Gremienentscheidungen zu treffen.

Für die an die Dresdner Bank vermittelten Kunden bedeutet die zeitliche Verzögerung keinen Nachteil. Die Allianz Bank wird ihnen nach wie vor die Fortführung ihrer Vertragsbeziehungen zu den bisherigen guten Konditionen anbieten. Sie sollen ab Mitte April schriftlich informiert werden.
Auch an dem beabsichtigten Geschäftsmodell ändert sich dadurch nichts: Die Allianz hält an ihrem bewährten integrierten Beratungsansatz fest und bietet ihren Kunden über ihre mehr als 10.000 Allianz Vertreter weiterhin Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögen aus einer Hand. Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) soll künftig als Tochtergesellschaft der Allianz Deutschland AG über ihre Zweigniederlassung “Allianz Bank” Girokonten, Geldanlagen oder Ratenkredite für den Vertrieb der Allianz entwickeln und bereitstellen. Das Produktportfolio wird optimal auf den Bedarf der Kunden sowie auf die Anforderungen der Vertreter und der bereits erfolgreich arbeitenden knapp 130 Bankagenturen zugeschnitten sein und punktet mit attraktiven Konditionen für Versicherungskunden. Außerdem wird ein Internetauftritt den Bankkunden für das Online Banking zur Verfügung stehen und den Vertrieb unterstützen.
Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen, der Ihnen oben rechts zur Verfügung gestellt wird

Comments are closed.