Deka Immobilien kauft Büroobjekt in Spanien Landmark-Gebäude in zentraler Innenstadtlage von Barcelona erworben

Deka Immobilien kauft Büroobjekt in Spanien
Landmark-Gebäude in zentraler Innenstadtlage von Barcelona erworben

Die Deka Immobilien GmbH hat für rund 82 Mio. Euro ein Büroobjekt in Barcelona gekauft. Das Gebäude wurde im Rahmen einer “Sale-and-lease-back”-Transaktion erworben. Verkäufer und langfristiger Mieter ist die zweitgrößte spanische Bank, die BBVA S.A. Das Objekt befindet sich im Zentrum an der Plaza de Cataluna, einem der bekanntesten Plätze der katalanischen Metropole. Die Deka Immobilien wurde bei dem Abschluss von Colliers beraten.

Das historische Gebäude aus dem Jahr 1890 prägt durch die auffällige Architektur das Erscheinungsbild des Platzes. Es verfügt über eine Gesamtfläche von rund 14.000 qm. Der Standort zählt zu den etablierten Büro- und Einzelhandelslagen der Stadt. Die Immobilie wurde für den Publikumsfonds Deka-ImmobilienGlobal erworben und wird langfristig einen Beitrag zur Steigerung der Wertentwicklung des Fonds leisten.

Der DekaBank-Konzern ist der größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen ein Fondsvermögen von über 18 Mrd. Euro. Die Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management dieser Assets und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig.

Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

Comments are closed.