Geld zurück bei der Europa Protect-Anleihe

Geld zurück bei der Europa Protect-Anleihe

WestLB-Zertifikat bietet ein Anlegerkündigungsrecht

Wer ein Garantiezertifikat kauft, hat ein hohes Bedürfnis an Sicherheit. Der 100-prozentige Kapitalschutz zum Laufzeitende überzeugt gerade in schwierigen Marktphasen. Allerdings galt der Kapitalschutz, also die vollständige Rückzahlung des Nennbetrags, bislang häufig ausschließlich zum Laufzeitende. Daher bietet die WestLB nun bei ausgewählten Produkten ein jährliches Anleger-Kündigungsrecht an. Damit können Anleger das entsprechende Produkt jedes Jahr zu einem festen Termin vorzeitig zum Nennbetrag zurückgegeben.

Ein Beispiel für ein solches Produkt ist die Europa Protect-Anleihe (WKN: WLB3FT), die noch bis zum 13. März 2009 gezeichnet werden kann. Damit können Anleger an einer positiven Entwicklung des DJ Euro STOXX 50 partizipieren. Das Zertifikat eignet sich für Anleger, die mit einem seitwärts laufenden oder steigenden Index rechnen. Die Zahlung erfolgt am Ende der Laufzeit und ergibt sich aus der positiven Entwicklung des Index in Prozent seit Emission multipliziert mit dem Nennbetrag. Allerdings begrenzt ein Cap die Partizipation auf maximal 25 Prozent des Nennbetrages.

Sollte sich der Index negativ entwickeln, kann die Europa Protect-Anleihe zum vollen Nennbetrag am jährlichen Stichtag zurückgegeben werden. Neben dem vorzeitigen Anlegerkündigungsrecht gilt natürlich der
100%-ige Kapitalschutz zum regulären Laufzeitende.

Die WestLB ist die führende Landesbank im Zertifikate-Geschäft. Mit einem Marktanteil von rund acht Prozent zählt sie zu den Top-10-Zertifikateemittenten in Deutschland. Besonders stark ist die WestLB im Bereich kapitalgarantierter Produkte, wo sie mit einem Marktanteil von etwa einem Sechstel unter den Top 3 liegt.1

Comments are closed.